VHS-KELLERKINO im RIEDEL-SAAL

In Zusammenarbeit mit dem THEGA FILMPALAST

Immer dienstags um 17:00 Uhr und 19:30 Uhr

12. 09. 2017

Nur wir drei gemeinsam


Frankreich 2015; 102 Min.; FSK: 12; O. m. dt. U.


12. September 2017

Nur wir drei gemeinsam

(Nous trois ou rien)

 

Münchner Filmfestival: Publikumspreis 2016

FBW: Prädikat besonders wertvoll

 

Regie, Buch: Kheiron; Kamera: Jean-François Hensgens; Schnitt: Anny Danché; DarstellerInnen: Kheiron, Leïla Bekhti, Gérard Darmon, Zabou Breitman, u.a.; Frankreich 2015; 102 Min.; FSK: 12; O. m. dt. U.

 

Teheran, Anfang der 1970er Jahre. Mit viel Mut, Entschlossenheit und einer ordentlichen Portion Humor kämpft Hibat mit seiner Frau Fereshteh und Gleichgesinnten erst gegen das brutale Schah-Regime, dann gegen die Schergen des Ayatollah Khomeinis. Als der politische Druck zu groß wird, bleibt ihnen nur die Flucht ins Ausland. Mit ihrem einjährigen Sohn machen sich Hibat und Fereshteh auf den Weg nach Frankreich und landen in den sozialen Ghettos der Pariser Banlieue. Was zunächst als vorübergehende Lösung geplant ist, wird für die Familie zu einem Neuanfang. Dabei ist die Formel „nur wir Drei gemeinsam“ nicht nur das Credo ihres Familienglücks, sondern auch der beste Beweis, dass alles möglich ist, wenn man zusammenhält. (Verleih)

 

NUR WIR DREI GEMEINSAM ist eine großartig erzählte Liebeserklärung eines Künstlers an seine Eltern. Ein hoffnungsvoller und warmherziger Film, der glänzend unterhält und genau zur richtigen Zeit kommt, um daran zu erinnern, wie das Konzept von Integration und dem gemeinsamen Leben der Kulturen funktionieren kann. (Filmbewertungsstelle)


<- Zurück zu: Aktuelles Filmprogramm