VHS-KELLERKINO im RIEDEL-SAAL

In Zusammenarbeit mit dem THEGA FILMPALAST

Immer dienstags um 17:00 Uhr und 19:30 Uhr

30. 05. 2017

Nur um 18:30 Uhr: Iraqi Odyssey


Irak / Schweiz / Deutschland / VAE 2014; 163 Min.; O. m. dt. U.


Achtung: Aufgrund von Überlänge findet von Iraqi Odyssey nur eine Vorstellung um 18:30 Uhr statt!

 

Regie, Buch: Samir; Irak / Schweiz / Deutschland / VAE 2014; 163 Min.; O. m. dt. U.

 

Wütende Kriegserklärungen bärtiger Männer. Auto-Bomben. Schluchzende Frauen in schwarzen Umhängen. Zerstörte, staubige Landschaften. Bilder westlicher Nachrichten aus dem Irak von heute.

Dem gegenüber stehen Erinnerungen einer Familie aus den fünfziger bis siebziger Jahren: Frauen in schicken Kleidern studieren an der Universität und werden von zuvorkommenden Männern in eleganten Anzügen begleitet. Überall ist moderne arabische Musik zu hören. Die Kinos zeigen amerikanische, indische und arabische Filme. Trotz Demonstrationen und Kritik an der kolonialen Tradition des Westens, dominierte ein ausgeprägter Glaube an den Fortschritt und die Teilhabe an der modernen Welt.

Fünfzig Jahre später ist davon nichts mehr geblieben. Heute lebt jeder fünfte Iraker in der Diaspora. Filmemacher Samir erzählt die Geschichte seiner irakischen Familie, die verstreut auf der ganzen Welt lebt. Seine Familie schildert den Traum von Moderne, gesellschaftlichem Fortschritt und dem Wunsch nach Freiheit. (Verleih)

 

Der Schweizer Samir zeichnet anhand der Lebensgeschichten seiner Familie den Niedergang des einst blühenden Irak nach. Die Erzählungen seiner intellektuellen Verwandtschaft sind mit einer großen Fülle an historischem Material hinterlegt. Obwohl innerfamiliäre Konflikte, aber auch die langwierige Recherche sichtbare Brüche in dem prallen Geschichtenteppich hinterlassen haben, wirkt das Mammutprojekt wie aus einem Guss. (film-dienst)


<- Zurück zu: Aktuelles Filmprogramm