VHS-KELLERKINO im RIEDEL-SAAL

In Zusammenarbeit mit dem THEGA FILMPALAST

Immer dienstags um 17:00 Uhr und 19:30 Uhr

21. 03. 2017

Bande de filles


Frankreich 2014; 113 Min.; FSK 12; Französisch m. dt. U.


Regie, Buch: Céline Sciamma; Kamera: Crystel Fournier; Schnitt: Julien Lacheray; Musik: Jean-Baptiste de Laubier; DarstellerInnen: Karidja Touré, u. a.; Frankreich 2014; 113 Min.; Französisch m. dt. U.

 

Marieme lebt in der Pariser Banlieue. Die Mutter sorgt fürs Einkommen, der große Bruder kommandiert alle herum und sie versorgt die jüngeren Schwestern. In der Nachbarschaft geben Jungs den Ton an und die Schule ist eine Sackgasse. Doch dann gerät sie ins Blickfeld einer Mädchengang, die sich Freiheiten nimmt, von denen Marieme bislang nur träumte. Dort wird sie aufgenommen und heißt fortan Vic (wie Victory). Von jetzt an macht das Leben Spaß. Das neue Leben soll ihr Weg in die Unabhängigkeit sein. (Verleih)

 

Sciamma ist fasziniert davon, wie traditionelle Geschlechterbilder aufweichen. Schon in den Vorgängerfilmen suchten junge Mädchen nach ihrer sexuellen Identität, verorteten sich zwischen weiblich und männlich geprägten Ritualen. In BANDE DE FILLES geschieht dies fast beiläufig: Die pubertierenden Mädchen nehmen bei aller Begeisterung für Schminktipps pragmatisch den Kampf mit ihrer Umgebung auf. Die Regisseurin erzählt episodenhaft und schafft immer wieder Momente großer Nähe, indem sie ihren wortkargen Protagonistinnen viel Raum und Ruhe gönnt. (Tagesspiegel)


<- Zurück zu: Aktuelles Filmprogramm